HANDLING UND SCHUTZ VON PATIENTENDATEN

Der Umgang mit Patientendaten findet im – erheblichen – Spannungsfeld zwischen dem Interesse der Patienten an einem möglichst grossen Schutz ihrer Daten einerseits und dem Interesse der Akteure des Gesundheitswesens, aber auch der Patienten selbst, an einem Austausch solcher Daten andererseits statt. Gleichzeitig erweisen sich die nationalen und internationalen rechtlichen Regelungen dieses sensitiven und komplexen Bereichs teilweise als auffallend unzulänglich. Aus diesen Umständen resultieren zum Einen erhebliche Unsicherheiten sowie (nicht zuletzt straf-) rechtliche Risiken für alle involvierten und betroffenen Personen. Zum Anderen führt dies dazu, dass individuelle Regelungen des Umgangs mit Daten ein grösseres Gewicht erhalten. Dem wird in der Praxis jedoch häufig auffallend wenig Beachtung geschenkt.

Wir beraten, unterstützen und vertreten sämtliche Akteure des Gesundheitswesens bei der konkreten und individuellen Ausgestaltung des Umgangs mit und des Schutzes von Patienten- und anderen medizinischen Daten. Dabei stellen wir einerseits einen grösstmöglichen Ausgleich zwischen den konkurrierenden Interessen sicher und sorgen andererseits dafür, dass die massgeblichen rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden.